Notfallmittel der Homöopathie
Bewährte homöopathische Mittel bei Verletzungen

Als Ersteinnahme kann bei jeder Verletzung und Blutung Arnica gegeben werden.
Anschliessend kann das passende Folgemittel gewählt werden, sofern dies noch notwendig ist.

Achtung: Richtig eingesetzt unterstützen die homöopathischen Mittel den Heilungsprozess, ersetzen jedoch bei schwereren Verletzungen keinesfalls den Arztbesuch!

 

Allergische Reaktionen auf Medikamente Apis mellifica
Allergische Reaktionen auf Medikamente, mit raschem Kräftezerfall Arsenicum album
Ameisenkontakt Folgen Cantharis
Angst, Blässe, Schock, plötzliche heftige Beschwerden Aconitum
Augapfelverletzung durch Schlag Symphytum
"Auge: Faustschlag, ""Veilchen""" Ledum
Bewegung verschlimmert die Beschwerden, Symptome entwickeln sich langsam über 3-5 Tage Bryonia
Bissverletzungen, mit raschem Kräftezerfall Arsenicum album
Bisswunden, Katzenbiss Ledum
Blutungen Arnica montana
Finger eingeklemmt Hypericum
Gereizt, "dampfende Tomate", plötzliche heftige Beschwerden Belladdonna
Hämatome, blaue Flecken nach Stössen, Quetschungen Ledum
Hundebiss Hypericum
Hundebiss mit kleinen, tiefen Verletzungen Ledum
Insektenstiche, Stelle fühlt sich heiss an Apis mellifica
Insektenstiche, zuerst blass, fühlt sich kalt an Ledum
Knochenbruch Symphytum
Knochenhautverletzungen Ruta graveolens
Muskelverletzungen, Schmerzen nehmen ab bei fortgesetzter Bewegung, Unruhe, Schmerzlinderung durch "auf und ab Tigern" Rhus toxicodendron
Muskelverletzungen Ruta graveolens
Nagel-, Nadel-, Splitterverletzungen Ledum
Nahrungsmittelvergiftung, mit raschem Kräftezerfall Arsenicum album
Nervenverletzungen, schiessende Schmerzen, Fingerspitzen, Zunge, Penis Hypericum
Operationen (vor und nach chirurgischen Eingriffen) Arnica montana
Reiseübelkeit beim Autofahren, vorbeugend oder bei Beschwerdenbeginn Cocculus
Riss-Quetsch-Wunden, Zick-Zack-Wunden Calendula officinalis
Röte (rosa), Hitze, Schwellung Apis mellifica
Rückenmarksverletzung Hypericum
Schnittverletzungen durch Messer, Glas, Papier Staphisagria
Schnittverletzungen (auch nach Operationen), mit raschem Kräftezerfall Arsenicum album
Schürfungen Hamamelis
Schwäche, schneller Kräftezerfall, brennende Schmerzen Arsenicum album
Sehnenverletzungen, Schmerzen nehmen ab bei fortgesetzter Bewegung, Unruhe, Schmerzlinderung durch "auf und ab Tigern" Rhus toxicodendron
Sehnenverletzungen, v.a. Beugesehnen Ruta graveolens
Spinnenbisse Cantharis
Spitze, tiefe Verletzungen, Schmerzen brennend, stechend Ledum
Stiche, rot, brennend, blasenbildend Cantharis
Stichverletzungen, mit raschem Kräftezerfall Arsenicum album
Sturz auf Steissbein Hypericum
Unfall, Verletzungen aller Art, grosser Schreck, Schock Arnica montana
Verbrennungen, Brennen Cantharis
Verrenkung von Gelenken Rhus tox.
Ruta graveolens

Dosierung: bei akuten Beschwerden: 5-10 Globuli in der Potenz C30 (bei Arnica C200) unter die Zunge geben. Die Einnahme kann bis zu dreimal täglich für die Dauer von bis zu drei Tagen erfolgen.
Wenn die Globuli in Wasser gelöst eingenommen weden, dann kann die Einnahme auch viertelstündlich bis stündlich (je nach Heftigkeit der Beschwerden) wiederholt werden.
Sobald eine Besserung eintritt ist keine weitere Einnahme mehr nötig.
Die oben aufgeführten Einzelmittel erhalten Sie bei uns in der Apotheke. Wir haben diese Mittel in der Potenz C30, Arnica auch als C200 an Lager.

TopPharm Apotheke Dr. Meier AG
Marktgasse 24
CH-5620 Bremgarten

info at apotheke-bremgarten dot ch
Tel 056 633 11 69
Fax 056 633 16 83